PRESS

Marina Prudenskaya

MEZZOSOPRANO

PRESSESTIMMEN

 

 

 

Kristeligt Dagblad Requiem - Giuseppe Verdi

 

Operaen i København havde i fredags samlet et stærkt hold til at stå i spidsen for Verdis vældige værk. De ire sangsolister udgjorde en international kvartet: den amerikanske sopran Emily Magee, den russiske mezzosopran Marina Prudenskaya, den amerikanske tenor Michael Fabiano samt den lettiske basbaryton Egils Silins. Alle ire kompetente i deres partier, men med den glødende intense Prudenskaya som atenens uforglemmelige oplevelse. Det kongelige Teater, Kopenhagen 2016

 

PS Politiken Requiem - Giuseppe Verdi

 

SOLISTERNE VAR en blandet oplevelse i Operaen. På damesiden var det super-fedt at høre den slanke russiske mezzo-sopran Marina Prudenskaya sætte hver eneste node sikkert på plads i det store altparti, som hun med fuldstændig egal, tilpas bred klang gjorde til afte-nens bedste præstation. Det kongelige Teater, Kopenhagen 2016

 

 

Das Opernglas Götterdämmerung - Richard Wagner

 

Neu im EnsembleMarina Prudenskaya als edel und kontrastreich dunkel timbrierte Waltraute - ein echter Quantensprung der Besetzungsmodifikation. Bayreuth 2016

 

 

Online Merker Götterdämmerung - Richard Wagner

 

Und Marina Prudenskaya gestaltete die Waltraute so faszinierend, wie wohl seit Jahrzehnten nicht mehr zu erleben, stimmschön, makellos textverständlich und intensiv... Bayreuth 2016

 

Codalario.com Il Trovatore - Giuseppe Verdi

 

La mezzo rusa Marina Prudenskaya ya participó en la controvertida producción de Phillip Stölzl para la Staatsoper de Berlin junto a Domingo y Netrebko hace tres años y esta función de Trovatore supone también su debut con la ROH. La rusa ofrece una figura alta y estilizada, algo que no es habitual presenciar en las intérpretes de Azucena, y que resta credibilidad escénica a su papel de madre en contraposición al Manrico de Kunde. London ROH, 2016

 

 

Online Merker Chovanschtschina - Modest Mussorgsky

 

... betrifft die zentrale Figur der Marfa, die als unglücklich verliebte Altgläubige und Wahrsagerin eine vielfältig schillernde Funktion im bewegten Geschehen zwischen den verfeindeten Volksgruppen einnimmt. Die russische Mezzosopranistin Marina Prudenskaya mit dem perfekten Registerausgleich erfüllt die melodisch dankbare Rolle mit einer bewundernswerten Verschmelzung von kultivierter Gesangsweise und natürlicher Expressivität. Sie greift auch szenisch nie zu pathetischer Effektivität, lässt vielmehr alles aus der Ruhe heraus unaffektiert entstehen und packt im Ganzen dennoch in ihrer ungeschminkten Intensität...

Stuttgart 2016

FAZ Tannhäuser - Richard Wagner

 

... Marina Prudenskaya lockt als Venus mit Wärme, mit Wohlklang, sogar mit Güte, ohne hektisch flackernde Sinnlichkeit. Ihre Sanftheit macht sie anziehend, im Balsamischen liegt das Geheimnis ihrer Unwiderstehlichkeit, ohne hektisch flackernde Sinnlichkeit. Ihre Sanftheit macht sie anziehend, im Balsamischen liegt das Geheimnis ihrer Unwiderstehlichkeit... Berlin 2015

 

La Stampa Zarenbraut - Nikolaj Rimsky-Korsakov

 

…. Marina Prudenskaya , eine superbe Ljubascha!

Milano 2014

La Repubblica Zarenbraut - Nikolaj Rimsky-Korsakov

… Auf der Bühne eine exemplarische Besetzung : Perfekt Olga Peretyatko und Marina Prudenskaya , von großer vokaler und darstellerischer Bedeutung! Milano 2014

 

L`unità Zarenbraut - Nikolaj Rimsky-Korsakov

… Marina Prudenskaya , eine höchst intensive Ljubascha Milano 2014

 

 

Operaclick Zarenbraut - Nikolaj Rimsky-Korsakov

…. Marina Prudenskaya ist eine gleichwertige Ko-Protagonistin auf höchstem Niveau. Ihre Ljubascha ist dunkel gefärbt, von beträchtlichem Stimmvolumen, gut platzierter Tiefe und klaren Höhen. Sie berührt in der darstellerischen Tragik der verlassenen und missachteten Frau

 

….. und singt ihr Lied ohne Orchesterbegleitung im ersten Akt mit großer Musikalität. Milano 2014

 

New York Times Zarenbraut - Nikolaj Rimsky-Korsakov

…. Die dunkel tönende Ljubascha der Mezzo-Sopranistin Marina Prudenskaya war ein kleines Wunder an kaum zurückgehaltener Verzweiflung… Milano 2014

 

Copyright @ All rights reserved by artequat.com